Sie erreichen uns unter:  

Integra Weißenfelser
Land gGmbH

Naumburger Str. 85- 87
06667 Weißenfels

Tel. 03443/ 23 715 0
Fax 03443/ 23 715 139
e-mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



 

Adresse
Werkstatt für behinderte Menschen
Am Frauenholze 1
06667 Weißenfels

Ansprechpartner
Herr Thate
Tel.: 03443/ 83 12 17
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Werkstatt für behinderte Menschen
Naumburger Str. 85- 87
06667 Weißenfels


Frau Steinbach
Tel.: 03443/ 23 715 222
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Werkstatt für behinderte Menschen
Schlachthofstraße 24
06667 Weißenfels


Herr Zimmermann
Tel.: 03443/ 33 97 12 12
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Werkstatt für behinderte Menschen
Promenade 7-9
06667 Weißenfels


Frau Jedzig
Tel.: 0172/ 35 80 130
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Angebote unseres begleitenden Dienstes finden im sozialpädagogischen, therapeutischen und medizinischen Bereich statt. Alle Hilfen unterstützen die individuelle Persönlichkeitsentwicklung der Werkstattbeschäftigten.

Wesentliche Aufgaben:

  • Koordinierung und Organisation des Aufnahmeverfahrens in die WfbM
  • Sicherstellung einer umfassenden individuellen Betreuung
  • Zielorientiere Förderung der beruflichen und sozialen Rehabilitation
  • Vermittlung von Praktika
  • Unterstützung bei Arbeitsplatzwechsel oder der Vermittlung auf allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Beratung bei Problematiken im Arbeitsleben oder im persönlichen Lebensumfeld
  • Vermittlung anderer Hilfen
  • Eltern- und Angehörigenarbeit in Form von Beratung und Information
  • Mitwirkung bei Leistungsdokumentation und Förderplanung
  • Koordination und Organisation von Freizeit- und Bildungsangeboten
  • Unterstützung in der Urlaubsgestaltung der Werkstattbeschäftigten
  • Koordination und Organisation des Einsatzes von Praktikanten, Auszubildenden, Zivildienstleistenden und FSJ-lern
  • Zusammenarbeit mit Bildungsträgern


Der begleitende Dienst als Fachdienst trägt wesentlich mit Sorge dafür, dass im Spannungsfeld sozialer und ökonomischer Anforderungen der Werkstätten die behinderten Beschäftigten als Hauptkunden anerkannt werden.